Aktuelle Phishing-Welle

E-Mails mit Absender Volksbank

Derzeit werden verhäuft Phishing-Mails im Namen der Volksbank Raiffeisenbank versendet. Immer wieder fordern potentielle Datendiebe Kunden von Banken und anderen Institutionen per E-Mail auf, über gefälschte Internet-Adressen persönliche oder vertrauliche Daten wie PIN und TAN preiszugeben.

Die Phishing-Mails zeichnen sich dadurch aus, dass sie nicht allein schon durch die unbeholfene Schreibweise auffallen. Denken Sie also bitte daran:

Die Waldecker Bank wird niemals ihre Kunden per E-Mail auffordern, vertrauliche Daten, wie zum Beispiel Kreditkartennummer, Zugangsdaten, PIN oder TAN, preiszugeben. Auch fordern wir Sie nicht auf, Testüberweisungen durchzuführen oder angeblich falsch gutgeschriebene Beträge online zurück zu überweisen.

Hinweise

  • Öffnen Sie keine Anhänge und Links in E-Mails deren Absender Sie nicht kennen. Löschen Sie die E-Mail am besten sofort.
  • Achten Sie darauf, dass kein Dritter an Ihre PIN und/oder TAN gelangt. Speichern Sie auf keinen Fall die PIN auf Ihrem Computer. Ändern Sie in regelmäßigen Abständen Ihre PIN.
  • Bitte beachten Sie unsere Sicherheitshinweise.